Freitag, 23. September 2016

lilleLiebLinks #38

Freitags ist lilleLiebLinks Tag und zum 38. Mal haben wir viele atemberaubende lille-Nähwerke im Netz entdeckt. Ein paar unserer Lieblinge zeigen wir Euch bei unseren lilleLiebLinks. 

Aber bevor wir zu unseren lilleLiebLinks kommen, haben wir noch eine Gewinnerin aus der letzten Woche für Euch, die wir aus den Teilnehmern unserer Linkparty der letzten lilleLiebLinks-Woche ermittelt haben:

Finas Ideen mit Fities Love

Bitte melde Dich per Mail mit Deiner Anschrift bei uns, damit wir Dich in nächster Zeit mit einem Probenähpaket überraschen können.
Leider haben wir für unseren ersten LiebLink gar keinen Link, auf den wir verlinken können, aber wir fanden den Hoodie von Aisha aus dem Dunking von Blaubeerpfütze so cool, dass wir ihn trotzdem zeigen wollen, auch ohne Link. 
Bei FarbANKEr ist diese Woche in ganzer Hosenanzug aus dem romantischen Black Rose entstanden. Blazer und Hose hat sie sich aus dem Traumstoff genäht.


Ein fabelhaftes Kleid aus dem tollen Pusteblume Senf ist bei Finape entstanden. Wir finden die Kombi mit dem Aubergine sehr gelungen.
Ein traumhaftes Kleid hat sich auch Frau Fadenschein aus dem weichen Dorada genäht. Ist das nicht ein wunderschönes Kleid? Wir finden es großartig!
Ein ganzes Forscher-Outfit gab es bei Super Carbonado aus dem süßen Käferforschung von SUSAlabim zu bewundern
Und so zauberhaft ist dieses Kleid von lottimotti DIY aus dem Du lieber Schwan
Noch mehr Pusteblume senf und ein weiteres bildschönes Kleid gab es diese Woche bei Nähbonbon zu bestaunen

Bei Stahlarbeit gab es ein gelungenes Retrokleid aus dem Sweet Life von Bora zu sehen

Und bei diesem süßen Geburtstagsbild geht einem doch das Herz auf. Nähfrosch hat für ihre Tochter aus dem Prinzessin auf der Erbse Streifen ein Peppa Wutz-Geburtstagsshirt genäht.
 Bei Dani's Nähzauber gab es ein geniales Dinotraum-Outfit
Und Kleines p hat ihren Nähfestival Stoff direkt zu einem atemberaubenden Petticoat-Kleid nach dem Schnitt von Herrn Schneider vernäht. Schaut Euch unbedingt die ganze Bilderserie an. Sie ist so schön!

Die Links, die wir für Euch gesammelt haben, ist natürlich nur eine kleine Auswahl. Deshalb würden wir uns umso mehr freuen, wenn Ihr ganz unten im Beitrag unsere Linkliste mit Euren Werken dieser Woche vervollständigt. Dafür habt Ihr bis spätestens nächsten Donnerstag Zeit. Voraussetzung ist, dass Euer Nähwerk überwiegend aus lilleStoffen genäht ist.

Nun seid Ihr an der Reihe! Zeigt uns Eure lille-Werke der Woche, verlinkt Euch mit Euren Beiträgen in unserer Linkliste und gewinnt mit ein bisschen Glück ein Überraschungs-Probenähpaket. Die Gewinnerin geben wir dann nächste Woche bei den nächsten lilleLiebLinks bekannt.

Die Regeln sind wie folgt:
1. Beiträge, die im Laufe der Woche (oder auch Vorwoche) gezeigt wurden, dürfen hier verlinkt werden (auch wenn sie bereits Teil einer anderen Linkparty waren).
2. die gezeigten Werke sollten als Hauptbestandteil aus lilleStoffen genäht sein
3. Ihr könnt alle Nähwerke zeigen, egal ob Ihr für Euch selbst, für Eure Kinder, den Mann oder jemand anders genäht habt.
4. Ihr dürft auch mehrere Werke verlinken

Wenn Ihr Eure Werke hier in den lilleLiebLinks verlinkt und immer wieder in unserer Mein Lillestoff-Gruppe zeigt, stehen Eure Chancen einmal von uns überrascht zu werden nicht schlecht. Habt ein bisschen Geduld und belasst es bei der Überraschung.

Wenn Ihr Fragen zum Verlinken habt, meldet Euch gerne bei uns.


Mittwoch, 21. September 2016

Das war das lillestoff-Festival 2016

Am Wochenende fand zum dritten Mal das lillestoff-Festival statt. Rund 1000 Menschen waren jeweils am Samstag und Sonntag in Langenhagen, um gemeinsam zu nähen, Stoffe zu streicheln und zu shoppen, Gleichgesinnte zu treffen und zu quatschen, neue Fertigkeiten in den Workshops zu erlernen und einfach mal ein Wochenende ganz dem Lieblingshobby zu widmen. Denn alle Menschen, die sich beim lillestoff-Festival getroffen haben, haben eine gemeinsame Leidenschaft - das Nähen.

Und auch für uns von lillestoff war es eine große Freude zu sehen mit wieviel Begeisterung die Damen (und auch der eine oder andere Herr) dabei waren. Wie unsere lilleStoffe zu den umwerfendsten Designerstücken wurden und auch die positive Resonanz auf sämtlichen Kanälen war ein großartiges Feedback für uns und unsere Arbeit.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern noch einmal ganz herzlich bedanken. Denn nur ihr habt es möglich gemacht, dass das lillestoff-Festival 2016 zu solch einem rauschenden Fest wurde.

Wir freuen uns jetzt schon auf Euch im nächsten Jahr. Der Termin steht bereits. Tragt ihn Euch in Eure Kalender ein und bleibt wachsam, wenn es heißt, dass der Ticketvorverkauf startet. Aber erst einmal könnt Ihr Euch entspannt zurück lehnen, denn das wird voraussichtlich erst im Frühjahr 2017 sein.

Und weil Worte gar nicht ausreichen würden, um dieses fantastische Wochenende zusammenzufassen, hat das tolle Filmteam von Novofilm das für uns übernommen. An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an Bulipp für die lustige Unterhaltung während der beiden Festivaltage.
Hier könnt Ihr noch Eure ganz persönlichen Blogbeiträge und Facebookposts zum lillestoff-Festival 2016 verlinken. Wir freuen uns!



Dienstag, 20. September 2016

Nähreich vs. Nähchaos - zu Besuch bei Fräulein Emmama

Unsere virtuelle Reise in die verschiedensten Nähzimmer geht heute ist Westmünsterland und schon stehen wir bei der lieben Anni von Fräulein Emmama im Zimmer und werfen ihr mal einen kleinen Blick über die Schulter. 

"Nähreich vs. Nähchaos - der Blick durchs Schlüsselloch" 




1. Wer bist Du und wie bist Du zum Nähen gekommen?

Ich bin Anni, eigentlich Ann-Kathrin, aber so nennt mich kaum noch jemand, außer vielleicht meine Eltern :). Ich bin 29 Jahre und bald Mutter von zwei Kindern.
Wir leben im Westmünsterland und haben uns hier ein altes Haus gekauft, bei dem immer etwas zu tun ist.
Wir haben es vor allem auch wegen den vielen Zimmer gekauft, so habe ich hier ein eigenes Nähzimmer.

Als ich ca. 15 Jahre alt war, hat meine Mama mich zu einem Nähkurs angemeldet und mit ihrer alten Discountermaschine habe ich in diesem Kurs die ersten Grundlagen gelernt. Da die Maschine aber immer wieder Mucken machte, nie richtig funktioniert hat und ich durch meine Ausbildung nur noch wenig Zeit hatte, habe ich es dann schnell wieder aufgegeben.
2011, als ich in einem Kindergarten arbeitete, fing eine Mama dann an ganz wunderschöne Dinge zu nähen. Sie hat mich wieder angesteckt, so dass ich mir zu Weihnachten eine neue Nähmschine gewünscht habe. Eine ganze einfache, falls ich nicht weiter machen würde. Schnell wurde es dann aber schon ein andere, bessere, mit der ich noch heute nähe.

2. Was machst Du, wenn Du nicht nähst? 

Wenn ich mal nicht nähe, liebe ich es am Abend Serien anzuschauen, ich bin ein richtiger Serienjunkie. Am Tag gehört die Zeit natürlich meiner Tochter und unserem Haus, was sie so allerlei an Aufgaben für mich bereithalten. Außerdem treffe ich gerne meine Freundinnen gemeinsam mit ihren Kindern.  
Zur Zeit befinde ich mich im Beschäftigungsverbot, weil ich meinen Beruf, während einer Schwangerschaft nicht ausüben darf.


3. Was ist für Dich beim Nähen unverzichtbar?

Also irgendwie geht bei mir nicht ohne ein bisschen Chaos....Ich suche immer irgendeine Kleinigkeit, eine Nadel, den Nahttrenner, Garn oder sonst irgendwas.
Ansonsten habe ich einen kleinen Fernseher im Nähzimmer, der läuft dann so im Hintergrund.


4. Wann ist Deine liebste Nähzeit?

Da meine kleine Tochter jetzt in den Kindergarten geht, ist das natürlich jetzt der reinste Luxus ich nähe dann am Vormittag. Ansonsten nutze ich jede freie Minute, das kann am Abend sein oder auch mal während des Mittagsschlafes.

5. Was nähst Du am liebsten?

Eigentlich gibt es gar nicht "das Teil", das ich am liebsten nähe. Mal nähe ich super gerne ein Teilchen für mich, mal ein schickes Set für meine kleine Tochter. Das hängt oft auch einfach vom Stoff ab. Obwohl ich natürlich jetzt am allerliebsten Babykleidung nähe.....


6. Was ist für Dich in Deinem Nähzimmer unverzichtbar?

Es geht nichts ohne meinen geliebten Rollschneider und beim Zuschneiden habe ich so große Unterlegscheiben aus dem Baumarkt, die sind wirklich Gold wert.

7. Zeig uns Dein liebstes "Nähhelferlein"

Siehe Frage vorher: Rollschneider und Unterlegscheiben

8. Welche Tipps hast Du für mehr Ordnung im Nähzimmer?

Ich weiß wirklich nicht, ob ich die Richtige dafür bin *g* Ich gebe mir wirklich immer die größte Mühe, aber immer wenn ich aufräumen will, dann ist meine Nähzeit schon wieder vorbei:) So geht aufräumen am Ende so: Licht aus- Türe zu :)
Also ich würde sagen, Platz ist natürlich hilfreich. Aber auch viele kleine Dosen, Schachteln oder Kisten, in die man die verschiedenen Dinge einsortieren kann.
Ein Garnrollenhalter ist wirklich auch eine super Sache, so habt ihr all eure Farben immer im Blick (vielleicht habt ihr ja auch einen tollen Mann, der euch einen baut)  

                                                        
9. Was würdest Du jemanden mit auf den Weg geben, der sich ein Nähzimmer einrichten möchte?


Ordnung ist nicht alles - Wichtig ist, dass ihr euch wohl fühlt. Macht es euch gemütlich. Hängt schöne Bilder oder Karten an die Wände, Schafft euch einen Platz an dem ihr kreativ sein könnt, egal ob mit pinibler Ordnung oder einem kleinen bisschen Chaos.

Freitag, 16. September 2016

Kleid ZOÉ kommt!

Morgen erscheint unser viertes Schnittmuster in der lillestoff-Schnittmuster Linie. 


Kleid ZOÉ von Rosa P.,  ist ein romantisch-verspielter Kleiderschnitt im 50er Jahre Look, das durch seinen eng anliegenden Brustteil, dessen körpernahe Form durch Abnäher im Brust- und Rückenbereich sowie einer Taillenpasse begünstigt wird und einem weit schwingenden Rockteil zahlreiche Variations-Möglichkeiten bietet. 





Ein weiter und ein enger Halsausschnitt sind weitere Varianten, die bei diesem atemberaubenden Kleiderschnitt berücksichtigt wurden. 




In unserem Lookbook könnt Ihr Euch von den zahlreichen Variationsmöglichkeiten von Kleid ZOÉ inspirieren lassen. 

Zudem findet Ihr zum Kleid ZOÉ ebenfalls eine ausführliche Videoanleitung auf unserem lillestoff-Youtube Channel. Das Video findet Ihr hier


Ein herzliches Dankeschön geht an unsere fleißigen Designbeispielnäherinnen, die wieder mal brilliante Arbeit geleistet haben: 




lilleLiebLinks #37

Freitags ist lilleLiebLinks Tag und wir haben viele beeindruckende lille-Nähwerke im Netz entdeckt. Ein paar davon zeigen wir Euch bei unseren lilleLiebLinks. 

Aber bevor wir zu unseren lilleLiebLinks kommen, haben wir noch eine Gewinnerin aus der letzten Woche für Euch, die wir aus den Teilnehmern unserer Linkparty aus der letzten lilleLiebLinks-Woche ermittelt haben:
Gewonnen hat naadisnaa mit ihrem wunderschönen Big-Dots Kleid

Bitte melde Dich per Mail mit Deiner Anschrift bei uns, damit wir Dich in nächster Zeit mit einem Probenähpaket überraschen können.
Ein atemberaubendes Sommerkleid hat Azzurra-JT aus dem schönen My Rose genäht
Absolut hinreißend fanden wir diese süße Kombi aus dem Elfenwelt bei HILDmade
Und der wohl süßeste Zwerg in einer Woods-Kombi gehört wohl zu Käferlgeschäft
Eine umwerfende Mutter-Tochter Kombi ist bei der Knopfkönigin aus dem Tante Klara entstanden
Roch'n'Roll pur!... den gab es bei Prinzessin Ladaa aus einem unserer wenigen Baumwollstoffe Lightflowers Ornamental
Der schöne Delft wurde bei Rachel's Glücksnaht zu einer tollen Hose
Und noch einmal Woods in einer gelungenen Mädchenvariante gab es bei Ulpukkas Kleiderschrank zu bewundern
Eine großartige Kombi aus den Mangaboys haben wir bei Yvi's Foto mit Herz entdeckt

Und bei Smalino gab es ein geschmackvolles Shirt aus dem traumhaften Abstract zu bestaunen


Die Links, die wir für Euch gesammelt haben, ist natürlich nur eine kleine Auswahl. Deshalb würden wir uns umso mehr freuen, wenn Ihr ganz unten im Beitrag unsere Linkliste mit Euren Werken dieser Woche vervollständigt. Dafür habt Ihr bis spätestens nächsten Donnerstag Zeit. Voraussetzung ist, dass Euer Nähwerk überwiegend aus lilleStoffen genäht ist.

Nun seid Ihr an der Reihe! Zeigt uns Eure lille-Werke der Woche, verlinkt Euch mit Euren Beiträgen in unserer Linkliste und gewinnt mit ein bisschen Glück ein Überraschungs-Probenähpaket. Die Gewinnerin geben wir dann nächste Woche bei den nächsten lilleLiebLinks bekannt.

Die Regeln sind wie folgt:
1. Beiträge, die im Laufe der Woche (oder auch Vorwoche) gezeigt wurden, dürfen hier verlinkt werden (auch wenn sie bereits Teil einer anderen Linkparty waren).
2. die gezeigten Werke sollten als Hauptbestandteil aus lilleStoffen genäht sein
3. Ihr könnt alle Nähwerke zeigen, egal ob Ihr für Euch selbst, für Eure Kinder, den Mann oder jemand anders genäht habt.
4. Ihr dürft auch mehrere Werke verlinken

Wenn Ihr Eure Werke hier in den lilleLiebLinks verlinkt und immer wieder in unserer Mein Lillestoff-Gruppe zeigt, stehen Eure Chancen einmal von uns überrascht zu werden nicht schlecht. Habt ein bisschen Geduld und belasst es bei der Überraschung.

Wenn Ihr Fragen zum Verlinken habt, meldet Euch gerne bei uns.


Dienstag, 13. September 2016

Nähreich vs. Nähchaos - zu Besuch bei Von Mäusen und Nähten

Unsere kleine virtuelle Reise geht heute in die Nähe von Trier und mitten in das kunterbunte Nähzimmer unserer lieben, langjährigen Probenäherin Simone, auch bekannt als Von Mäusen und Nähten.

"Nähreich vs. Nähchaos - der Blick durchs Schlüsselloch" 

1. Wer bist Du und wie bist Du zum Nähen gekommen?

Hallo und Herzlich Willkommen in meinem Nähzimmer! Ich heiße Simone und lebe mit meinem Mann,unseren vier Kindern,einem Hund und zwei Kaninchen in der Nähe von Trier. Das Nähen liegt seit einigen Generationen quasi in meiner Familie. So saß ich auch schon als kleines Mädchen gerne dabei wenn meine Mutter genäht hat und als Teenager habe ich erste eigene Versuche an der Nähmaschine gemacht.
Vor 6 Jahren habe ich dann das Nähen wieder intensiver angefangen und kurz darauf auch meinen Blog “Von Mäusen und Nähten” ins Leben gerufen.


2. Was machst Du, wenn Du nicht nähst?

Von Beruf bin ich examinierte Krankenschwester.Wenn ich mich nicht gerade voll und ganz den wunderbaren Lillestoffen widme,tobt hier das Leben.
In meinem Alltag gibt es keine Langeweile. Meine Zeit verbringe ich mit meinen Kindern und allem,was das Familienleben so mit sich bringt. Ansonsten bin ich gerne mit dem Hund unterwegs,denn das entspannt mich sehr.
Wenn dann noch ein klitzekleines bißchen Zeit übrig bleibt,lese ich Krimis,fotografiere oder häkele gerne.


3. Was ist für Dich beim Nähen unverzichtbar?

Unverzichtbar sind auf jeden Fall schöne Stoffe die mich inspirieren und natürlich eine gute Maschine,denn sonst kann schnell Frust aufkommen. Auch mein kleines Nähreich ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken,weil ich dort alles liegenlassen kann,wenn ich ein Projekt nicht fertig bekomme. Ganz wichtig ist mir eine gemütliche Atmosphäre beim Nähen.Ich höre zum Beispiel gerne mal die Detektiv-Hörspiel-CDs meiner Kinder dabei.
 
4. Wann ist Deine liebste Nähzeit?

Als die Kinder noch kleiner waren,habe ich immer abends genäht wenn alle im Bett waren.Inzwischen fällt mir das aber sehr schwer,ich bin zu müde und unkonzentriert. Daher nähe ich am liebsten vormittags oder zwischendurch,wenn sich die Gelegenheit bietet.


5. Was nähst Du am liebsten? 

Das ist ganz unterschiedlich,ich mag es abwechslungsreich.Gut finde ich immer,wenn etwas praktisch ist und dazu noch toll aussieht.Natürlich nähe ich gerne für meine Kinder. Die schauen sich die Stoffe genau an und suchen selbst aus.Meistens haben sie auch gleich einen Wunsch,was ich daraus machen soll.
 
6. Was ist für Dich in Deinem Nähzimmer unverzichtbar?

Alles! Ich möchte nichts in meinem Nähzimmer missen.Neben dem Unverzichtbaren (s.o.) sind mir auch Dinge wichtig,die nicht direkt zum Nähen notwendig sind,sondern einfach persönlichen Wert       für mich haben wie z.B. Fotos,liebe Geschenke von Nähfreundinnen,Erinnerungen...


 
7. Zeig uns Dein liebstes "Nähhelferlein"

Hm,da habe ich einige....Ich arbeite ganz gerne mit Vliesofix,denn ich mag Applikationen.Außerdem habe ich immer etwas Abreißvlies neben der Maschine liegen.Das lege ich am Nahtanfang  unter,besonders wenn ich auf meiner alten Nähmaschine nähe,denn die “frißt” sonst gerne mal den Stoff.
Mein “unliebstes” Nähhelferlein ist ganz sicher der Nahttrenner.

 
8. Welche Tipps hast Du für mehr Ordnung im Nähzimmer?

In Sachen Ordnung bin ich zumindest im Nähzimmer keine Spezialistin.Mein Raum ist sehr klein und hin und wieder muss ich umräumen,um wieder einen besseren Überblick zu haben. Ich gehöre zu den chronischen Stoffsammlerinnen und mußte vor kurzem schon mit einem Regal in den Flur expandieren.Es ist gut,wenn Stoffe geordnet sind z.B.  Unis,Streifen,Motive Jungs/Mädchen/Damen.....Kleinkram ist in Boxen,Gläsern oder Körben gut aufgehoben.Schnittmuster bewahre ich in Ordnern auf.Für meinen geklebten Ebook-Papierstapel nehme ich gerne noch praktische Tipps entgegen. 


 
9. Was würdest Du jemanden mit auf den Weg geben, der sich ein Nähzimmer einrichten möchte?

Auch wenn es nur eine Nähecke oder ein ganz kleines Zimmerchen ist....man sollte schauen,wie man den Platz optimal nutzen und Stauraum schaffen kann.Das klappt nicht immer auf Anhieb,manchmal muss man nach einiger Zeit noch einmal umdisponieren.Ständiges Suchen nach Utensilien kann ganz schön nervig sein,daher erleichtert man sich vieles,wenn alles gut geordnet und beschriftet ist.Wichtig finde ich auf jeden Fall,daß man es sich so einrichtet,daß man sich wohlfühlt.